Großfeuerwerk F4


Das Berufsbild, welches damit im Zusammenhang steht, heißt Pyrotechniker, wobei es gesonderte Ausbildungen in der Herstellung und Entwicklung von pyrotechnischen Gegenständen, sowie beim Gestalten und Abbrennen von Feuerwerken umfasst – dann wird der Beruf im Sprachgebrauch auch als Feuerwerker bezeichnet.

Darum stehen wir Ihnen mit unserem Team zur Verfügung, wenn Sie für Ihre Festlichkeit ein Großfeuerwerk haben möchten.

Hierbei können Kombinationen aus Boden- und Höhenfeuerwerke, synchrone Musikfeuerwerke und viele andere choreographiert und auf die zur Verfügung stehenden Sicherheitsabstände zugeschnitten werden.

Sprechen Sie uns einfach an. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Alle pyrotechnischen Gegenstände unterliegen im Transport als Gefahrgut dem ADR. Sie sind in der Klasse 1 Explosive Stoffe eingruppiert, und je nach Gesamtsatzgewicht fallen sie in eine der Unterklassen, je nach Art des Satzes in eine der Verträglichkeitsgruppen.

Nicht so!!
Sondern nur so

Der Import herkömmlicher Feuerwerkskörper wie auch anderer Pyrotechnika (außer Marginalien wie Zündhölzern) ist auch aus EU-Staaten nur lizenzierten Fachbetrieben gestattet. Der Import durch Privatpersonen ist seit 2005 eine Straftat.


Hier verweisen wir auf unsere Lieferbedingungen!

Dies geschieht, wenn Pyomanen meinen Sie müssen vor Silvester oder überhaupt das Basteln beginnen.
Da kann das Eigene oder das Nachbarhaus schon in Mitleidenschaft gezogen werden.

So muss es einfach sein!!


Für den Verkauf unserer Pyrotechnischen Gegenstände F1-F4 / T1+T2 / PT1+PT2 >> 1.1D, 1.1G, 1.2G, 1.3G, 1.4G
bitten wir vorab um Zusendung einer gültigen behördlichen Erlaubnis nach §7 oder §27, oder nach §20 Befähigungsschein, SprengG.

Zusendung als Scan vom Original per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!